[6wbb] Woche 1

Donnerstag, Januar 08, 2015

Die folgende Auflistung könnte durchaus langweilig werden, dient aber hauptsächlich zur Dokumentation für 6wbb!

Donnerstag, 1.1.2015
Am 1.1. startete zwar die 6 Weeks Body Boost Challenge, doch an Sport war gar nicht zu denken. Unsere letzten Gäste reisten auch erst um 5 Uhr nachmittags ab... Das neue Jahr begann ausgeschlafen mit einem herrlichen Frühstück. Für Sport ist in diesem Monat noch Zeit genug ; )

Freitag, 2.1.2015
Am 2.1. - ganz verdutzt darüber, dass die Challenge schon begonnen hat, schnürte ich meine Laufschuhe. Wenige Meter vom Haus entfernt musste ich aber feststellen, dass ich da doch wohl zu motiviert gewesen war. Der Lauf wurde ein Schlittern-Rutschen-Walken-Laufen-Schlittern. Um dennoch etwas davon zu haben, dehnte ich die Strecke etwas aus und ging in zügigem Tempo. Zuguter letzt fiel noch mein Handy aus - Akku leer - und ich musste die Strecke auf runtastic zu Hause vervollständigen.






Zusammen ergibt das 6,99 km in 1 Stunde 18 - keine wunderbare Leistung. Immerhin geht zumindest eine ganze Stunde auf das 6wbb-Konto.

Am Abend legte ich noch 12 Minuten mit dem "Butt Trainer" - heißt wirklich so - und anschließend 18 Minuten Bauch-Beine-Po-Übungen hin - weitere 30 Minuten für 6wbb.


Samstag, 3.1.2015
Die "Beweisführung" für Samstag fällt etwas schwach aus, Nachdem ich fast den ganzen Tag mit einer Freundin in Wien verbracht hatte, kramte ich eine vergessen geglaubte Fitness-DVD heraus und absolvierte um ca. 22:30 52 schweißtreibende Minuten, dicht gefolgt von 10 Minuten Yoga für eine volle Stunde. Das müsst ihr mir jetzt einfach glauben...

Sonntag, 4.1.2015
Ich hätte ja lieber geschlafen, aber mein "Personal Trainer" hat nicht locker gelassen und meine Aussage vom Vortag beim Wort genommen. Also gingen wir am Vormittag joggen, bevor es dann wieder zu Freunden nach Wien ging. Leider darf ich die dort abgelaufenen Kilometer nicht mitzählen, schließlich lief es offiziell unter "flanieren" ; )

Montag, 5.1.2015
30 Minuten bei Mrs. Sporty und weitere 10 Minuten für ein paar Bauchmuskelübungen. Davon werden jedoch nur 30 Minuten für 6wbb gezählt. Eigentlich wäre noch mehr Sport auf dem Programm gestanden - stattdessen habe ich den gesamten Abend damit verbracht am Blogdesign herumzutüfteln. Frau muss eben Prioritäten setzen.

Dienstag, 6.1.2015
Eine kleine Runde mit 3 km stand auf dem Trainingsplan. Am Anfang lag noch ein "oder wie weit es eben geht" in der Luft - nach 2 km begann jedoch meine Wade zu schmerzen und mit einigen Gehpausen schaffte ich aber gerade mal das vorgegebene Pensum. Mit 25:55 Minuten leider auch zu wenig, um Punkte zu kassieren : (
Für's nächste Mal heißt es definitiv: Besser aufwärmen!



Damit ich dann überhaupt etwas eintragen kann, hieß es noch einmal zu Hause auf der Trainingsmatte schwitzen. Also 14:51 Minuten mit dem ButtTrainer (yay) und weitere 17:53 Minuten mit den üblichen BBP-Übungen (Bauch-Beine-Po) - ergibt 30 Minuten für die 6wbb-Bank.


Mittwoch, 7.1.2015
30 Minuten bei Mrs. Sporty geschwitzt - danach ein Check-Up mit erfreulichen und weniger erfreulichen Werten.
Am Abend habe ich mich dann selbst überrascht mit einer halben Stunde leichtem Hanteltraining für Rücken und Oberarme. Witzigerweise habe ich mich selbst überlistet, indem ich "nur schnell" ein paar Kniebeugen mit der App machen wollte. Und als ich schon mal dabei war, nahm ich die kleinen Gewichte zur Hand - "nur kurz" - und 30 Minuten waren um.

Wochenaufgabe
Die Wochenaufgabe fällt nicht so rosig für mich aus. V-Crunches waren geplant. 190 davon hab ich geschafft. Nein, nicht mehr.
Übungen, bei denen die Beine anzuheben und wieder abzusenken sind, sind für mich insofern eine Tortur, als dass meine linke Hüfte zu knacksen beginnt und sich ein unangenehmes Gefühl breit macht. Kein Schmerz, aber ein Gefühl, das ich nur schwer erklären kann. (Auf dem Röntgenbild ist meine Hüfte übrigens in Ordnung. Eine Abklärung beim Orthopäden steht noch aus.)







You Might Also Like

6 Gedanken zu diesem Thema

  1. Für dich mag des nicht alles so toll gewesen sein, aber eigentlich ist es doch n toller Start in das neue Jahr. Sehr sportlich!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich weiß nicht, ob dich das tröstet, aber ich habe auch nur 230 Wiederholungen geschafft, obwohl ich viel mehr gewollt hätte, weil die V Crunches die reine Qual waren. ;)

    LG Anna (neu am bloggen auf fuerimmerabnehmen.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meine Lieblingsübung war's auch nicht ; )
      Mal schauen wie die Dips werden XD
      danke für den Link, da werd ich gleich mal stöbern gehen ; )

      Löschen
  3. Wow wie fleißig :)
    Den Butt Trainier kannte ich gar nicht, den muss ich mal austesten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      ^^ hab grad vorhin noch einen kurzen Eintrag dazu gemacht ; )

      Löschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe