Julia macht einen Entlastungstag

Donnerstag, April 03, 2014

Ein Entlastungstag ist ein Tag, an dem weniger und vor allem leichter gegessen wird als an "normalen" Tagen. Die leichtere Kost hilft dem Körper, und hier besonders dem Verdauungssystem, wieder zurück zur Balance zu finden. 
Ihr selbst habt es wahrscheinlich schon erlebt, dass ihr nach einem oder mehren (Feier-)Tagen mit üppigem und reichlichem Essen erst einmal weniger Hunger hattet. Das System ist noch gesättigt vom Vortag und begnügt sich gerne mit kleineren, leichter zu verdauenden Speisen. Ein Entlastungstag ist also ein Tag, an dem wir diesen natürlichen Vorgang bewusst einleiten.

Nachdem mir von mehreren Seiten nahegelegt wurde, mal einen Kartoffel- oder Reistag einzulegen - besonders als ich das Gefühl hatte, das Gewicht bewegt sich gar nicht mehr nach unten - fing ich an, ein bisschen zu dem Thema zu recherchieren. Dabei bin ich auf eine ganze Reihe an unterschiedlichen Ansätzen gestoßen, und dachte mir, wieso teste ich sie nicht alle und berichte euch darüber ; )
Auf meiner Liste stehen daher: 
  • Kartoffeltag
  • Obsttag
  • Reistag
  • Trinktag
  • Hafertag
  • Frischkosttag
Für all diese Tage gilt gleichsam: Viel Flüssigkeit in Form von ungesüßtem Kräutertee und Wasser zu sich nehmen. Nicht nur die Ernährung an diesem Tag gezielt anpassen, sondern auch auf Alkohol, Zigaretten und Kaffee verzichten. Und da unser Körper nicht getrennt von unserem Geist existiert, ist ein Entlastungstag auch ein guter Zeitpunkt Seele und Psyche ebenso etwas zu entlasten. Sich selbst etwas Gutes tun, Entspannung suchen.

Natürlich lasse mich mir genügend Zeit dafür. Ein oder zwei Wochen Abstand dürfen schon sein. Und genau deshalb möchte ich davon abraten, diese Entlastungstage als Vorbild für eine Diät zu nehmen. 
Die Kalorienaufnahme ist begrenzt und liegt unter dem Grundumsatz. Dauerhaft unter dem Grundumsatz zu essen schädigt euren Stoffwechsel und baut eure mühsam trainierte Muskelmasse ab!
Die meist einseitige Ernährung, die sich bei einem Entlastungstag auf wenige Lebensmittel beschränkt, kann bei einer längeren Zeitspanne zu Mangelerscheinungen führen. Also noch einmal: Das ist keine Diät!

Der erste Bericht dazu folgt morgen :)

You Might Also Like

5 Gedanken zu diesem Thema

  1. Dann bin ich mal auf deinen Bericht gespannt!

    AntwortenLöschen
  2. Ein Fastentag zählt doch auch in die Richtgung Entlastungstag, oder? Das habe ich einmal gemacht - also nur Tee, Wasser und Gemüsebrühe getrunken). War gar nicht so schwer und mit etwas Ablenkung ist das auch gut zu meistern! Danach ging es bei mir mit der Abnahme auch wieder richtig gut weiter... Leider bin ich bislang nicht mehr dazu gekommen, so einen Fastentag einzubauen, da ich das unter der Woche (wegen der Arbeit) nicht machen kann/möchte und am WE liegt oft was anderes an!

    AntwortenLöschen
  3. Ein Fastentag ist im Prinzip das Gleiche. Nur Wasser, Tee und Gemüsebrühe zu trinken, fällt in meiner Liste unter "Trinktag" und steht mir noch bevor ; )
    Den richtigen Tag zu finden ist nicht einfach, das stimmt. Immerhin kann ich mir meine Zeit sehr frei einteilen und habe es so leichter.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, nun hab ich den Post hier erst gesehen. An den Hafer hast du ja auch schon gedacht. :)

    AntwortenLöschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe