Ernüchternd

Donnerstag, März 13, 2014

Ziemlich ernüchternd war gestern mein Check-Up bei Mrs. Sporty. 

Zur Info: Bei einem Check-Up werden Gewicht und Maße notiert, der Körperfettanteil gemessen und in hübschen, bunten Diagrammen erfährt man, wie sich das Ergebnis zur letzten Messung und der allerersten unterscheidet.
Im letzten Jahr hatte ich regelmäßig alle vier bis sechs Wochen einen solchen Check. In diesem Jahr ist es erst mein zweiter, aber der nächste ist schon für Mittwoch in vier Wochen vereinbart.

78,+ kg

Okay, das war am Mittag. Mit Kleidung. Nach zwei großen Gläsern Wasser am Vormittag. Und gefrühstückt hatte ich ja auch. So viele Faktoren, die das Gewicht ungünstig nach oben treiben. 
Aber, schön reden ist und bleibt schön reden.

Ich stehe mit meinem Gewicht nun über der Grenze, die ich mir letztes Jahr mit meinem ersten Check gesteckt habe. Zwar haben sich meine Maße nicht verändert - bis auf die Taille, die leider auch etwas gewachsen ist - aber Fettanteil und Gewicht sind leider in einer erschreckenden Höhe.

Am Anfang des Jahres habe ich ja noch mein Gewicht gepostet und gemeint, es könne nur besser werden. Denkste.

Ich weiß nicht inwiefern meine Schilddrüse da reinspielt. Wie lange es dauert, bis sich mein Körper auf die Medikamente eingestellt hat.
Bleibt nur: weiterhin brav Sport machen und wieder einen Blick auf die Ernährung werfen.

Und so habe ich jetzt einen kleinen, pinken Ordner zu Hause auf dem "Mrs. Sporty Ernährungskonzept" steht. Tja, schaden kann's ja nicht oder?

In diesem Ernährungskonzept gibt es Bausteine, die nach Gruppen aufgeteilt sind. Etwa Gemüse, Getreide, Fleisch und Fisch, Fette etc. Ich darf aktuell 16 Bausteine zu mir nehmen und das für die nächsten vier Wochen. 
Sollte ich einmal wissen, dass das Wochenende reichhaltiger wird, darf ich auch "vor-" oder "nacharbeiten", also in der Woche davor ein paar Punkte einsparen oder eben danach eben weniger der entsprechenden Bausteine essen.
Ähnlichkeiten zu den Weightwatchers sind vorhanden.

Gut finde ich, dass es nicht einfach Punkte sind, die ich frei aufteilen kann, sondern Bausteine, die ich den Gruppen entsprechend einbauen muss. So darf ich etwa drei Bausteine in der Gruppe Gemüse verwenden, hingegen "nur" zwei in der Gruppe Hülsenfrüchte, Fleisch, Fisch und Eier.

Ich denke, dass es gut funktionieren sollte, meine aktuelle Ernährung diesem Schema anzupassen. Wie es mir dabei geht, werde ich euch jedenfalls berichten ; )

Gestartet wird aber erst am Montag - da wir morgen in ein Wellnesswochenende fahren. :)

You Might Also Like

7 Gedanken zu diesem Thema

  1. schönen Urlaub!! ;)

    Meine Schwester hat das anfangs auch gemacht & immer brav notiert. Bei ihr hats geholfen!! Viel Erfolg! LG

    AntwortenLöschen
  2. Das Konzept klingt wirklich intressant. Freue mich schon mehr darüber von dir zu hören.
    Und genieß dein Wellnesswochenende und tank ordentlich Kraft um ab Montag wieder durchzustarten ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 Ich freu mich schon so auf die Wellnessbehandlungen :D

      Löschen
  3. Wellness? Och, nimm mich mit ;)
    Genieß dein Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  4. Na, dann erstmal gut Wellnessen! :) Das mit den Bausteinen klingt ja ziemlich kompliziert, aber mit der Zeit hat man's bestimmt auch raus. Machst du das nun genau so, wie es da empfohlen wird oder bastelst du dir daraus dein eigenes Konzept?

    AntwortenLöschen
  5. oje :(
    ich hab bei miss sproty GAR NICHTS abgenommen... die halbe stunde ist aber meiner meinung auch zu wenig anstregend. besser draußen eine halbe stunde schnell gehen (am besten bergauf). hab immer mit pulsuhr trainiert und gesehen, dass man echt nicht sehr viele kcal abbaut :(
    und ich hab immer gut trainiert, also keine halben sachen, sondern wirklich schnell und richtig. (man sieht ja öfters irgendwelche frauen im kreis, die doch besser zu hause am sofa bleiben sollten hihi).

    AntwortenLöschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe