[Rezept] Rote-Beete-Aufstrich *vegan*

Samstag, November 23, 2013

Ein Berg an Rezepten wartet darauf von mir gekocht und getestet zu werden. Deshalb habe ich kürzlich in meinen Zielen festgehalten, dass ich pro Woche mindestens zwei neue Rezepte ausprobieren möchte. Mein erstes für diese Woche war ein Sauerteigbrot. Mein zweites stammt aus dem Kochbuch La Veganista von Nicole Just und ist wunderbar vegan :)


Für den Rote-Beete-Aufstrich weicht ihr 100 g Sonnenblumenkerne circa 1 Stunde in der doppelten Menge Wasser ein. Im Originalrezept werden frische Rote Beete verwendet, die ihr dementsprechend säubern und kochen müsst. Ich habe auf die vorgekochte Version aus der Packung zurückgegriffen. Weniger Arbeit und weniger Dreck ; ) Nicole Just empfiehlt übrigens die Roten Beete vor dem Kochen zu vierteln - das sollte man meines Wissens nicht machen, da sie dann ausbluten. Nur so am Rande.
250 g gekochte Rote Beete - wie ihr nun dazu gekommen seid, ist euch überlassen ; ) - mit einer in grobe Stücke geteilten Zwiebel, 30 g geriebenem Meerrettich (österr.: Kren), den Sonnenblumenkernen (ohne Wasser), Öl und etwas Agavendicksaft in der Küchenmaschine zu einer cremigen Masse verarbeiten.
Im Originalrezept werden 1 EL Agavendicksaft und 50 ml Sonnenblumenöl verwendet, ich habe das Ganze auf 1 TL Agavendicksaft und vlt 25 ml Öl reduziert - ich empfehle, das nach Gefühl zu machen.
Gewürzt wird mit etwas Salz. Mir hat ein wenig Säure gefehlt, weshalb ich je einen Schuss Zitronensaft und Verjus hinzu gegeben habe.
Laut Buch hält sich der Aufstrich mehrere Tage im Kühlschrank oder kann auch eingefroren werden.


Wie ihr sehen könnt, habe ich einige Post-its verteilt, weshalb ihr hier wohl noch einige Rezepte aus diesem Buch sehen werdet ;)

You Might Also Like

2 Gedanken zu diesem Thema

  1. Sieht lecker aus! Ich hatte letzthin rote Bete in einer Tomatensauce, was auch gut gepasst hat. Schmeckt der Aufstrich süsslich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schmeckt leicht süßlich. Ich habe, wie geschrieben, weniger Agavendicksaft verwendet und etwas Säure mit Zitronensaft und Verjus hinzugefügt.

      Löschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe