Laufen, Seitenstechen und Mid-September-Sportbilanz

Montag, September 16, 2013

Der Battle der Diäten ist vorbei und allerorts lese ich von neuen Zielen, neuen Plänen und von viel Motivation. Auch ich habe mir die letzten Tage Gedanken gemacht, wo ich hin will und welche Punkte ich als nächstes in Angriff nehmen möchte.
Doch bevor ich euch davon berichte, möchte ich zuerst eine kleine Bilanz ziehen.
Neben meinem Schreibtisch hängt ein Blatt Papier, auf dem ich groß und bunt festgehalten habe, was ich im Jahr 2013 erreichen möchte.
Es findet sich Persönliches, Uni und Job bezogene Themen und natürlich auch Punkte im Bereich Ernährung, Gesundheit und Sport.
"Mehr Bewegung" wollte ich in meinen Alltag integrieren - ich denke, das ist mir doch sehr gut gelungen :) Beachte man nur mal die Bilanz der letzten 14 Tage. Auch "clean eating" steht da - "gesunder Körper, schöne Haut" - auch das habe ich schon ganz gut hinbekommen. In Kombination mit Sport ist meine Haut viel ebenmäßiger geworden und mein Körper fühlt sich vitaler an. 2013 ist noch nicht vorbei und es gibt noch viel Unerledigtes auf der Liste - aber bisher schaut's doch ganz gut aus : D

Quelle: arthlete.tumblr.com/

In Hinblick auf den September freue ich mich auch, sagen zu können, dass ich mein neues Hobby Laufen, sehr auskoste. Ich befinde mich nur gerade in einer Zwickmühle: Will ich mehr zur Story in Abel erfahren - mehr dazu und zu Zombies, run! findet ihr hier - oder will ich bei meinem regulären Hörbuch weiterkommen. Momentan jage ich ja noch lieber von einer Mission zur nächsten.


Datum
Sportart
Strecke/Dauer/kcal/…
So
01.09.2013
Laufen
4,44 km, 33 min 13, 366 kcal
Mo
02.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Kniebeugen
95, 03 min 42, 38 kcal
Di
03.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Laufen
3,91 km, 26 min 05, 294 kcal


Kniebeugen
70, 01 min 50, 28 kcal


Sit-Ups
53, 01 min 49, 11 kcal
Mi
04.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Spaziergang
4,01 km, 51 min 11, 222 kcal


Kniebeugen
94, 03 min 22, 31 kcal


Situps
49, 01 min 55, 12 kcal
Do
05.09.2013
Laufen
4,01 km, 30 min 27, 322 kcal


Laufen
1,14 km, 09 min 31, 97 kcal
Fr
06.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Kniebeugen
100, 03 min 55, 34 kcal
Sa
07.09.2013
Laufen
4,11 km, 28 min 31, 315 kcal


Laufen
2,01 km, 14 min 02, 154 kcal
So
08.09.2013
Radfahren
Weniger Sport, als etwas Bewegung ;)
Mo
09.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Laufen
4,01 km, 36 min 31, 301 kcal
Di
10.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Kniebeugen
108, 3 min 35, 34 kcal


Sit ups
70, 2 min 01, 13 kcal
Mi
11.09.2013
Laufen
5,17 km, 35 min 58, 397 kcal
Do
12.09.2013
Laufen
4,0 km, 30 min 19, 321 kcal
Fr
13.09.2013
Ruhetag
-
Sa
14.09.2013
Laufen
6,0 km, 43 min 17, 469 kcal
So
15.09.2013
Kniebeugen
118, 03 min 46, 35 kcal


SitUps
40 (App hat leider nicht mitgezählt)


Leichtes Krafttraining
30 min
Mo
16.09.2013
Mrs. Sporty
30 min


Laufen
5,03 km, 37 min 14, 398 kcal


Shred Lvl 1
26 min 57, 245 kcal


Leichtes Krafttraining
21 min 25, 182 kcal

Insgesamt habe ich fast jeden Tag Sport gemacht und wenn einmal keine Zeit/Lust/Kraft ;) zum Laufen blieb, habe ich zumindest versucht anderweitig in Bewegung zu bleiben.
Mrs. Sporty gehört immer noch fix dazu, auch wenn ich etwas lasch geworden bin. Für die zweite Septemberhälfte möchte ich unbedingt wieder öfter hingehen und mich vor allem Auspowern.
Klar, es ist nur eine halbe Stunde, und wird von manchen als Hausfrauenturnen belächelt, aber ich mach quasi jedes Mal einen Powertag - nicht nur wenn's vorgegeben ist ;) - und komm dabei ganz schön ins Schwitzen.

Der Versuch meine Strecke am Samstag etwas auszuweiten ist mir nur teilweise geglückt. Mit kurzen (geplanten) Gehpausen bin ich auf 6 km gekommen. Für meine Verhältnisse nicht schlecht. Leider war ich wohl etwas zu schnell unterwegs, Höchstgeschwindigkeit 9,2 km/h, und hätte wahrscheinlich mit einem langsameren Lauf die Distanz noch etwas ausweiten können. Aber hey, ich will mich nicht beklagen - vor ca. 20 Tagen habe ich gerade einmal 3 km geschafft - mit Gehpausen - und war danach ganz schön fertig.
Und - es waren ja auch Zombies hinter mir. Ganz schön viele! ; )



Der heutige Lauf war ein lockerer, wobei ich mit Seitenstechen zu kämpfen hatte. Dieses Problem ist in der letzten Woche öfter aufgetreten. Immerhin verschwindet es nach einer gewissen Zeit, aber diesmal war es leider sehr hartnäckig. Die 5 km habe ich geschafft - aber diesmal war ich sehr, sehr froh, als der 5 km-Ton von Runtastic kam. Im Internet habe ich schon ein wenig nachgelesen, woher das Seitenstechen kommt und was man dagegen tun kann. Bauchmuskulatur trainieren, Atemübungen, genau beobachten, was man zuvor gegessen hat, um zumindest hier das nächste Mal entgegenwirken zu können. Mir hilft ja meist am besten, wenn ich kurz stehen bleibe und mich bücke und wieder strecke. Als Kind hatten wir dieses Ritual, oder wie man es nennen möchte, bei Seitenstechen einen Kieselstein vom Boden aufzuheben, drauf zu spucken und über die Schulter zu werfen. Das Beugen nach unten und das Strecken nach hinten bei aufgerichtetem Oberkörper mache ich heute noch. Lieber wäre es mir natürlich, das Seitenstechen würde ganz ausbleiben.
Über wertvolle Tipps eurerseits wäre ich natürlich sehr dankbar :)

Quelle: 9to5chris.tumblr.com


You Might Also Like

2 Gedanken zu diesem Thema

  1. Klingt alles super :)
    Du bist ja echt ganz schön sportlich momentan :)
    Find ich richtig gut, da will ich auch wieder hin.. Aber die Rest-Days bitte nicht vergessen :) Die sind immerhin genau so wichtig wie der Sport selber ;)

    Und echt cool das Zombies Run so motivierend ist, vielleicht investiere ich ja doch mal in eine App? ;)

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich merke es anfangs immer nur ganz leicht wenn ich Seitenstechen bekomme, wenn sich dann nicht gegensteuere wirds schlimmer. Ich verlangsame dann als aller erstet mal das Tempo. Und anschließend atme ich wirklich bewusst ein und aus. Meistens (wohl auch noch Relikte aus der Kindheit) durch die Nase einmal ein, durch den Mund 2 mal aus. Klingt komisch, aber meistens hilfts. Wenns gar nicht mehr geht, hilft bemir nur noch gehen oder stehenbleiben und ruhig atmen.

    6km sind ja klasse (auch wenn's noch schwer ist, 1 km ist ja auch schon ganz nett weit :D)

    AntwortenLöschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe