[Rezept] Erdbeer-Bananen-Eis - clean & vegan

Mittwoch, Juli 10, 2013


Für das Eis gibt es eigentlich kein Rezept, also kein offizielles, und da ein spontaner kreativer Einschub von letzter Woche war, kann ich nur versuchen es hier wieder zusammenzusetzen. Aber nachdem ich schon so lieb gefragt wurde, mach ich das doch gerne : )

Man nehme
ca. 200 g Erdbeeren und 2 Bananen und püriert sie mit einer Mischung aus Hafer- und Kokosmilch zu einer cremigen Früchtemilch. Ich könnte mir vorstellen, dass etwas Hafersahne zu einem noch cremigeren Geschmack verhelfen könnte. Nach Geschmack kann mit Agavendicksaft gesüßt werden. 
Die Milch nun in Eiswürfelbehälter abfüllen - die Säckchen, die man im Supermarkt findet und die problemlos aufgeschnitten werden können, eignen sich gut dafür - und einfrieren.
Wenn die Masse gefroren ist, alles in einen leistungsstarken Mixer geben und fein pürieren. Am besten schmeckt das Eis, wenn es nun sofort verzehrt wird, aber natürlich kann es auch noch einmal eingefroren werden. Ich bevorzuge hier kleine Behälter, die etwa einer Portionsgröße entsprechen. Vorher einfach noch einmal antauen lassen : ) 

Statt Erdbeeren und Bananen können natürlich auch andere Früchte verwendet werden.
Wer gar gefrorene Früchte verwendet, kann sich sogar das Einfrieren in den Eiswürfelbehältern sparen. Einfach gefrorene Früchte im Mixer zerkleinern und nach und nach Hafermilch und Kokosmilch hinzufügen. Ergibt ein tolles, cremiges veganes und vor allem cleanes Eis : )

You Might Also Like

4 Gedanken zu diesem Thema

  1. Das ist mal eine richtig gute Idee. Vielleicht sollte ich mein fertiges Eis gegen selbstgemachtes tauschen^^

    AntwortenLöschen
  2. sieht super lecker aus :) Werde ich die Tage auf jeden Fall auch mal ausprobieren :))

    AntwortenLöschen
  3. Klingt total lecker. Ich merke langsam, dass mein kleines Gefrierfach einfach zu klein ist.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine gute Idee mit den Eiswürfelbeuteln! So eine kleine Menge kann man viel besser pürieren - merk ich mir :-)

    AntwortenLöschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe