Wir in den Augen anderer

Freitag, Juni 21, 2013

Die Marke Dove ist bereits bekannt für ihre Kampagnen, welche "normale" Frauen in den Mittelpunkt stellen und sich vom perfekten Model mit seinen für viele unerreichbaren Maßen abwenden. Normal unter Anführungszeichen, denn was ist schon normal, und was uns Dove zeigt, ist, dass alle Frauen einzigartig und in ihrer Einzigart schön sind. Natürlich sind die Frauen auf den Plakaten auch retuschiert, aber sie haben eindeutige Kurven und gehören nicht zum Standard der Bilder, die uns in vielen Hochglanzmagazinen oder von Plakatwänden herunter anstarren.

Was sich nach Werbung für Dove anhört, hat eigentlich den Grund, dass ich beim Stöbern auf ein Video gestoßen bin, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht kennen es manche von euch schon, vielleicht ist es manchen neu - ich bin auf jeden Fall gespannt auf eure Reaktionen.

Es geht um Selbstliebe, Selbstakzeptanz und wie kritisch wir oft mit uns selbst umgehen. Ist unser Kinn wirklich so groß und kantig, unsere Stirn so hoch - oder haben wir ein schönes Gesicht mit freundlichen Augen, das den anderen verzaubert, während wir uns das von uns selbst gar nicht vorstellen können?

Das Video ist leider auf Englisch. Wenn gewünscht, kann ich gerne eine kleine Zusammenfassung auf Deutsch geben. Aber ich denke, ihr werdet euch gut zurechtfinden ; ) Als kleiner Tipp, als erstes beschreiben sich die Frauen selbst, dann werden sie von Fremden beschrieben.


You Might Also Like

5 Gedanken zu diesem Thema

  1. Oh, das Video habe ich vor einigen Wochen schon mal irgendwo im Fernsehen gesehen. Das ist wirklich extrem, wie Fremd- und Eigenwarnung auseinanderklaffen! Allerdings bin ich etwas skeptisch, was die Seriösität betrifft, denn an manchen Punkten finde ich es etwas übertrieben.

    Ich würde das Experiment gern mal selber mitmachen ... wäre gespannt, was dabei rauskommen würde! ;)

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein sehr zum nachdenken-anregendes Video. :) Danke für's Teilen. Das ist wirklich spannend und es sollte unser Lebensglück nicht beeinflussen, wie hübsch wir uns finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor allem, weil wir in den Augen anderer wohl hübscher erscheinen - und es sind! - als wir uns denken
      das soll jetzt kein Aufruf zum Narzissmus sein ; ) aber bei Paul McKenna gibt es eine Übung zum Abnehmen, bei der man sich mit den Augen einer geliebten Person visualisieren soll. Du blickst auf dich aus den Augen deines Partners, deiner besten Freundin, deiner Mutter etc. Sie sehen dich mit Liebe und wohlwollend, und deine Makel sind für sie vielleicht sogar deine niedlichsten Attribute, die dich besonders machen - das positive Bild überträgt sich auf dich und das Ziel wäre, dass du dich selbst positiv sehen kannst.

      Löschen
  3. Du hast Recht, das ist wirklich ein sehr sehr schönes Video. So sentimental wie ich bin, hatte ich am Ende Tränen in den Augen, hahaha. Es ist schon irgendwie traurig wie wenig selbstbewusst manche Menschen sind und wie "hässlich" sie sich sehen. Jeder Mensch ist ein Individuum mit seiner eigenen Schönheit und vor allem der Unverwechslichkeit. Wir sollten alle unser Selbstbild ein wenig überdenken. Danke für das schöne Video! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, interessant. Und irgendwie finde ich es unrealistisch. Wirkt auf mich gestellt. Ich glaube, aber nur meine Wahrnehmung, dass er vielleicht bei der ersten Beschreibung mit Absicht "negativer" gezeichnet hat und bei der zweiten "positiver" ... aber war nur mein erster Gedanke dazu.
    Die Botschaft ist natürlich klasse. Liebe dich selbst. Und ich glaube auch, dass wir uns selbst negativer sehen als andere Menschen uns sehen. Einfach weil wir 24 Stunden mit uns verbringen und auch alles negative mitbekommen, was ein anderer Mensch nie so von uns wissen wird, uns nie so kennen wird, wie wir uns kennen.

    Wenn du erlaubst, verlinke ich das Ganze auch noch mal in meinem Blog. Natürlich mit Verweis auf dich.

    AntwortenLöschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe