Sport

Montag, November 05, 2012

LÜ - Leibesübungen.

So hieß das immer bei uns im Stundenplan.
Ich habe es gehasst.

Als dickes Kind macht Sport nicht so viel Spaß. Vor allem, wenn Sport hauptsächlich aus Völkerball besteht. Bälle und ich können nicht so gut. Am besten ging's immer, wenn der Ball und ich uns nicht berührten. Auch dicke Kinder können schnell rennen.

Leider hatte das keine positiven Auswirkungen auf meine ersten Joggingerfahrungen. Immer bei den Letzten, immer roter Kopf, immer mit den Joggingschuhen verfeindet.

Radfahren mag ich. Wohl weil meine Eltern zur Zeit meiner Empfängnis begeisterte Radsportler waren und obwohl gemütliche Sonntagsausfahrten sich meist in seltsame Radrennwettbewerbe wandelten.
Radfahren ist aber auch eher ein Sport für die wärmere Zeit des Jahres - finde ich.

Aerobic. Aerobic mag ich auch. Schon allein das Wort. Aerobic. Klingt so... aerodynamisch.
Ein Studio bei uns in der Nähe hab ich noch nicht gefunden. Zumindest keines, das mir sympatisch wäre. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit, des Online-Fitnessstudios. Oder eben Videos. Hat da schon mal jemand Erfahrungen gesammelt? Würd mich interessieren.

Nicht zu vergessen ist natürlich Yoga. Yoga find ich ausgesprochen angenehm und wenn man's richtig macht, kann man die Fortschritte auch sehen. Mit Lehrer fühl ich mich doch besser, sicherer. Hier hab ich noch keinen gefunden.

Also doch wieder Joggen? Jugendtrauma.
Aber es gab eine Zeit, da hab ich sogar mal regelmäßig gejoggt. Das ging zwar nur ca. 6 Wochen und aufgrund der anhaltenden Motivation meiner damaligen Mitbewohnerin. Aber ich hab die Fortschritte bemerkt. Leider die Rückschritte nach einer kurzen Pause auch.
Dranbleiben ist das Um und Auf.

Wie schauts bei euch sportsmäßig so aus? Wie motiviert ihr euch? Welche Tipps habt ihr für einen Laufanfänger? ; )



You Might Also Like

3 Gedanken zu diesem Thema

  1. oj oj, sport.. schaut bei mir ganz ähnlich aus. turnen in der schule hab ich auch immer gehasst. beim völkerball hab ich mich allerdings (im gegensatz zu deinen ausweichmanövern) gerne mal gleich abschießen lassen, damit ich mich dann am rand hinstellen konnte. wurde ich daher immer zum schluss gewählt, wenn jemand seine mannschaft zusammengestellt hat. sehr gut fürs selbstbewusstsein ;-)
    sonst funktionierts nur, wenn ich jemanden habe, der mich dazu motiviert. dann auch meist nur für ein paar wochen. aktuell hab ich eine jahreskarte fürs fitnesscenter, wo ich allerdings sicher schon ein halbes jahr nicht mehr war. da waren wir zu beginn auch äußerst motiviert..
    aerobic-video hat sich eine freundin mal zugelegt. war dann aber so, dass sie sich das zuerst einmal auf der couch sitzend angesehen hat und dann nie wieder..
    auf der wii hab ich mir auch einmal ein sportprogramm zusammengestellt und fürs schwimmbad hatte ich auch schon mal monatskarten. wenn ich jetzt so überlege, habe ich es nie geschafft, länger als zwei monate irgendwo dranzubleiben..
    kurz gesprochen, ich hab leider keine tipps..
    mittlerweile denk ich mir aber irgendwie, dass sport nicht für alle unbedingt sooo wichtig ist. solange man sich irgendwie bewegt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow :D Das nenn ich einen Kommentar.
      War übrigens auch immer unter den Letzten, die gewählt wurden... ;)
      Schwimmen hab ich ganz vergessen, das wär auch noch was. Wenn da nicht der hautenge Badeanzug wär ^^
      Am hilfreichsten ist es bei mir auch, wenn ich jemanden hab, der mit mir etwas unternimmt
      Ist doch schon mal ein Tipp ;)
      und recht hast du, einfach 'nur' bewegung würd schon reichen

      Löschen
    2. tja, offenbar ein thema das mich sehr bewegt :)

      Löschen

Danke für deine Worte : )
Ein nettes Wort, ein lieber Gruß, positive wie negative (konstruktive) Kritik - ich freu mich!

Follower

Subscribe